Auftritt vom 09.12.2012

Kunterbunte Weihnachtswelt

Cantus Creativus brachte Weihnachtsklänge ins Kloster Marienthal

Auch in diesem Jahr begeisterte der Chor Cantus Creativus im Kloster Marienthal seine Zuhörer. Am Sonntag, den 9. Dezember 2012, fand im Rahmen des Geisenheimer Adventszaubers das Weihnachtskonzert statt. Trotz des winterlichen Wetters war das Konzert in der Klosterkirche Marienthal an diesem Abend zahlreich besucht.

Mit kreativen Darbietungen von Weihnachtsliedern unterschiedlicher Musikrichtungen, darunter Pop, Jazz, Swing und Gospel, sprang die Begeisterung vom Chor auf das Publikum über. Eingeleitet wurde das Konzert mit klassischen Klängen aus einem harmonischen Zusammenspiel von Klavier und Violine. Wie auch schon bei vorherigen Konzerten begleitete Dr. Christopher Klein den Chor am Klavier. Die einzelnen Lieder wurden mit humorvollen Überleitungen anmoderiert, die sowohl das Publikum als auch den Chor auf die folgenden gesanglichen Darbietungen einstimmten. Während einer kurzen Pause erschallten vom Klavier begleitete Violinenklänge, gespielt von Marina Seiwert. Die Chorleiterin Nadine Templin entfachte tosenden Applaus mit ihrer solistischen Darbietung über den Konsumrausch in der Weihnachtszeit. Während des Konzerts wurden von drei weiteren Solistinnen Lieder auf ganz persönliche Weise interpretiert.

Im zweiten Teil gab es einen witzigen Beitrag in Gedichtform, welcher in humorvoller Aneinanderreihung deutsch-englischer Worte die Weihnachtszeit thematisierte. Nach Dankworten von Frau Gisela Mills, der Organisatorin des Geisenheimer Adventszaubers, fand das Weihnachtskonzert in gemeinsam mit dem Publikum gesungenen Weihnachtsliedern seinen Abschluss. Anschließend lud der Chor zu einem gemütlichen Beisammensein im Pilgersaal ein. Bei heißen Getränken und selbstgebackenen Leckereien fand der Abend des zweiten Advents einen schönen Ausklang mit Vorfreude auf die bevorstehende Weihnachtszeit. Alle Mitglieder von Cantus Creativus bedanken sich bei den Verantwortlichen und Helfern für die Organisation und das Wirken hinter den Kulissen. Ein besonderer Dank geht an das Kloster Marienthal für die Möglichkeit, in der Klosterkirche singen zu dürfen.

Melanie Dahlmann, Magdalena Poloczek

Fotos

Verschiedenes

Plakat zum Konzert